Zurück

Produkte Beschleunigerbauteile aus Hochleistungskeramik

Keramische Komponenten für Beschleunigereinheiten

Bauteile für Teilchenbeschleuniger aus Hochleistungskeramik

Vakuumkammern aus Oxidkeramik werden in Beschleunigereinheiten eingesetzt. Im Gegensatz zu metallischen Komponenten vermeiden Bauteile aus Keramik die Abschirmung der schnell wechselnden äußeren Magnetfelder. Durch Wirbelströme heizt sich Keramik nicht auf. Die zusätzliche Beschichtung der Innenflächen der Keramikkammern, beispielsweise mit Ti oder TiN, leitet entstehende Spiegelladungen zuverlässig ab und verhindert die Emission von Sekundärelektronen. Zusätzlich hat Technische Keramik hervorragende elektrische Isolationseigenschaften. Die Durchschlagsfestigkeit durch das Material liegt bei >30 kV/mm. F99,7 Oxidkeramik wird in namhaften deutschen Instituten eingesetzt: im Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) mit Sitz in Hamburg und Zeuthen, im Forschungszentrum Jülich (FZJ), im Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt und im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Auch international setzt man in der Beschleunigertechnik auf Oxidkeramik: im Large Hadron Collider (LHC) am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung in der Schweiz, an der Cornell University, Ithaca, USA, ebenso wie am Budker Institute of Nuclear Physics (BINP) im russischen Nowosibirsk.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Jetzt Kontakt aufnehmen
F99,7

Kickerkammer aus Aluminiumoxid

Kickerkammern aus Aluminiumoxid beeinflussen die angelegten Magnetfelder nicht und heizen sich durch diese auch nicht auf, und garantieren daher eine schnelle und präzise Beeinflussung der Strahlen.
F99,7

Beam Position Monitor (BPM)

Positionsbestimmung des Strahls im Inneren des Beschleunigerrings mittels Beam Position Monitore (BPM)
F99,7

Hochspannungsbeschleuniger

Hochspannungsbeschleuniger mit mehrschichtiger Keramik-Metall-Lötung, Gesamtlotlänge: 27 m
F99,7

Gebogene Vakuumkammer

Gebogene Vakuumkammer mit glasgelöteten Keramik-Keramik-Verbindungen, Biegewinkel: 15°, Länge 3200 mm

Sie interessieren sich für unsere Produkte oder haben eine konkrete Projektanfrage?

Bitte nennen Sie uns im Folgenden einige technische Spezifika über die Projekt- und Prozessanforderungen, sodass wir uns direkt mit konkreten Umsetzungsmöglichkeiten bei Ihnen melden können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und kümmern uns zeitnah persönlich um Ihr Anliegen!

×

Ihr Browser wird nicht unterstützt!


Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser: Opera, Safari oder Google Chrome.
Dankeschön!