Verbessertes Magnetventil für FRIDURIT Abluftwäscher

FRIDURIT Abluftwäscher sind seit Jahrzehnten für ihre hohen Wirkungsgrade und ihren umweltschonenden Betrieb bekannt. Ein neues Magnetventil bietet nun eine höhere Verträglichkeit mit jeder Art Betriebswasser – ganz besonders mit entsalztem Wasser (VE-Wasser). Es setzt Wasserleitungen geringeren Druckschwankungen aus und arbeitet geräuscharm. Die Ventile regeln die Zufuhr des Betriebswassers für die FRIDURIT Abluftwäscher.


In der Vergangenheit kamen dabei vor allem nickelhaltige Messingventile zum Einsatz. In Verbindung mit aufbereitetem Wasser wurden die medienberührenden Messingteile rasch angegriffen. Eine Alternative stellten in diesem Fall nur Volledelstahlventile dar. Das neue FRIDURIT Magnetventil ist aus Kunststoff gefertigt und besteht nur in einigen wasserführenden Teilen zusätzlich aus Edelstahl. Damit sind die neuen Ventile für jedes Betriebswasser tauglich, ohne höhere Kosten zu verursachen. Ein weiterer Vorzug ist, dass die neuen Ventile sogenannte Wasserschläge verhindern. Diese entstehen, wenn fließendes Wasser in Rohrleitungen plötzlich durch ein Hindernis – etwa einen Schieber – gestoppt wird. Das Wasser staut sich dann kurzfristig vor dem Hindernis, wird komprimiert und gibt anschließend einen Ausdehnungsimpuls in die Zuleitung zurück. Dieser Impuls kann bei älteren und schwer zugänglichen Leitungssystemen zu Schäden führen. Das wird durch die neuen FRIDURIT-Magnetventile nun verhindert, indem sie den Wasserzulauf zum Abluftwäscher nur langsam schließen. Die neuen Magnetventile werden ab sofort in allen FRIDURIT Abluftwäschern standardmäßig verbaut. Ältere Geräte können mit den neuen Ventilen nachgerüstet werden.

Weitere Neuigkeiten

Neues Video FRIDURIT Umweltapparate

Lösungen und Systeme zur dezentralen Abluftwäsche und Neutralisation von Abwasser

Hier haben Reizgase keine Chance

Kyocera Abluftwäscher in der nasschemischen Herstellung homöopathischer Heilmittel

Betriebsübergang der Division Keramik der FRIATEC GmbH zu KYOCERA Fineceramics Europe GmbH

Die Division Keramik der FRIATEC GmbH wird Tochter-GmbH der deutschen KYOCERA Fineceramics GmbH und damit Teil von Kyocera

In 2 Wochen zum Prototypen in Serienqualität

Kyocera sorgt für zusätzlichen Speed in der Produktentwicklung

Verbessertes Magnetventil für FRIDURIT Abluftwäscher

Geeignet für VE-Wasser, minimiert Wasserschlag, und ist geräuscharm

Neue Fallstudie

Isolierrohre für kryogene Systeme

×

Ihr Browser wird nicht unterstützt!


Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser: Opera, Safari oder Google Chrome.
Dankeschön!