Kyocera stellt seine Feinkeramikprodukte auf der Battery Show vor

Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen wächst stetig, obwohl die globale wirtschaftliche Situation noch von der Corona-Pandemie gekennzeichnet ist. Der nie dagewesene Nachfrage-Boom wird auch für einen erhöhten Bedarf an  Batterien und Batteriezellen sorgen. Die steigende Nachfrage bietet europäischen Maschinen- und Anlagenbauern Gelegenheit, die Gigafabriken zu beliefern. Eine der größten Herausforderungen, mit denen die Branche umgehen muss, ist die begrenzte Reichweite der Fahrzeuge mit Lithium-Ionen-Batterien. Die Batterien aus der aktuellen Produktion ermöglichen eine Reichweite von bis zu 450 km, aber die Verbraucher wünschen und verlangen mehr. Um Reichweite und Effizienz zu verbessern, sind moderne Batteriekomponenten und Materialien erforderlich. Der Fokus liegt auf Hochleistungskomponenten, die direkt in der Batterieherstellung, den Elektromotoren, der Leistungselektronik und dem Wärmemanagement genutzt werden.

 

Kyocera stellt Feinkeramikprodukte für viele Märkte her, unter anderem die Automobilbranche, für Industrieausrüstung, medizinische Geräte und Luftfahrtsysteme, und unterstützt die Entwicklung von zahlreichen anderen Industriezweigen. Kyocera bietet über 200 verschiedene Kombinationen von Keramiken wie Aluminiumoxid, Zirkonoxid, Siliziumkarbid, Siliziumnitrid, Corderiet, Aluminiumnitrid, Cermet, Mullit, Saphir, Aluminiumtitanat, Yttriumoxid und viele andere.

 

Charakteristische Eigenschaften der Feinkeramikmaterialien, wie eine hohe Verschleißbeständigkeit, niedrige Metallkontamination, chemischer Widerstand, Gewichtsreduktion und mechanische Stärke, sind für die Herstellung von Batteriezellen wichtig. Diese Eigenschaften bieten einen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Materialien (z.B. Metall).

 

Batterieschlamm ist hochgradig abrasiv und die Herstellung von Batteriezellen erfordert hochgenaue und haltbare Komponenten. Kyocera hat in diesem Zusammenhang die relevanten Materialien und Komponenten. Rotoren und Klassifikatoren aus Siliziumnitrid und Oxidkeramik werden in den Misch- und Mahlprozessen der Schlammaufbereitung eingesetzt. Oxidbasierte Schlitzdüsen werden zur Beschichtung von Elektroden eingesetzt, hohe Walzen aus Oxid- und Nichtoxid-Keramik werden im Kalandrierungsverfahren verwendet und Schneidewerkzeuge kommen im Schlitzvorgang zum Einsatz. Außerdem werden für das Wärmemanagement der Batterie Substrat- und strukturelle Komponenten mit Kühlkanälen verwendet.

 

Weitere Keramikkomponenten werden für Herstellungsanlagen für Batteriezellen und für die Batterien wegen ihrer besseren Eigenschaften und Fähigkeiten genutzt. Kyocera setzt mit seinem umfangreiches Materialsortiment und seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Lieferant für Hochleistungsprodukte seine Entwicklung von Produkten für Autobatterien fort, unterstützt die Einführung von Elektrofahrzeugen und nimmt die globale Elektrifizierung an.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand Nr. G35.

Weitere Neuigkeiten

Kyocera für Bekämpfung des Klimawandels in die „A List 2020“ aufgenommen

Non-Profit-Organisation CDP bewertet Kyocera hoch in Sachen Umwelttransparenz und -verhalten

Ein Jahr KYOCERA Fineceramics Europe GmbH

Im Herbst 2019 war die Übernahme der Division Keramik der Friatec GmbH durch den Feinkeramik Hersteller Kyocera abgeschlossen.

Wir verbessern Ihre Pumpenleistung

In unserem neuen Video erfahren Sie mehr über die Vorteile keramischer Spalttöpfe

Kyocera fertigt Bauteile für internationale Raumstation

Die KYOCERA Fineceramics Europe GmbH liefert keramische Rohre zur Sauerstoffmessung für die Erweiterung des elektromagnetischen Levitators auf der internationalen Raumstation.

Neues Video FRIDURIT Umweltapparate

Lösungen und Systeme zur dezentralen Abluftwäsche und Neutralisation von Abwasser

Hier haben Reizgase keine Chance

Kyocera Abluftwäscher in der nasschemischen Herstellung homöopathischer Heilmittel

Betriebsübergang der Division Keramik der FRIATEC GmbH zu KYOCERA Fineceramics Europe GmbH

Die Division Keramik der FRIATEC GmbH wird Tochter-GmbH der deutschen KYOCERA Fineceramics GmbH und damit Teil von Kyocera

In 2 Wochen zum Prototypen in Serienqualität

Kyocera sorgt für zusätzlichen Speed in der Produktentwicklung

Verbessertes Magnetventil für FRIDURIT Abluftwäscher

Geeignet für VE-Wasser, minimiert Wasserschlag, und ist geräuscharm

×

Ihr Browser wird nicht unterstützt!


Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser: Opera, Safari oder Google Chrome.
Dankeschön!