Zurück

Kompetenzen Von der Idee zur Fertigung

Profitieren Sie von unserem jahrelangen Know-how in keramikgerechter Konstruktion und Fertigung

Mit keramikgerechter Konstruktion gelingt der technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Prozesseinsatz des Konstruktionswerkstoffs Keramik

Es gibt diverse Anwendungsgebiete des Maschinen- und Anlagenbaus, in denen technische Keramik als Konstruktionswerkstoff eine maßgebliche Rolle spielt. Um den vielfältigen Anforderungen bestmöglich zu entsprechen und individuelle Bauteile und Lösungen zu entwickeln, entstehen keramikgerechte Konstruktionen in enger Zusammenarbeit zwischen unseren Kunden und unseren Technikern und Ingenieuren mit fundiertem Wissen über technische Keramik sowie möglicher Anwendungen. Es gilt die Stärken der keramischen Werkstoffe durch keramikgerechte Gestaltung und Konstruktion optimal einzusetzen.

 

Im Zuge der Planungsphase wird eine Machbarkeitsstudie erstellt, die nicht nur die technischen Spezifikationen des Anwendungsfalls und der daraus resultierenden Anforderungen einbezieht, sondern auch Kosten und Folgekosten berücksichtigt. Folgende Parameter werden mit einbezogen, um ein für den jeweiligen Prozess optimales Produkt zu designen: Mechanische Beanspruchung, Druckbeständigkeit, Verschleißfestigkeit, Temperatur, chemischer Angriff, Korrosionsbeständigkeit, Art der Atmosphäre, Vakuumdichte, elektrische Isoliereigenschaften und Durchschlagsfestigkeit, Überschlagsspannung, Stückzahl, Toleranzen, Materialwahl, Platzverhältnisse und Einbausituation. Fertigungsprozesse und Bearbeitungsmöglichkeiten werden anforderungsgerecht gewählt, konstruktive Änderungen besprochen und analysiert, um nicht nur eine technisch optimale Lösung zu bieten, sondern zudem ein besonderes Augenmerk auf die Wirtschaftlichkeit der Herstellung zu richten. So entwickeln wir innovative, kundenspezifische Lösungen von der Idee bis zur Serienreife.

 

Hierbei profitieren die Kunden von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in keramikgerechter Konstruktion. Von der Anfrage bis zur Bauteillieferung ist eine durchgehend nachvollziehbare, transparente Prozesskette gewährleistet. Kurze Wege und die Fertigung aus einer Hand machen uns äußerst agil und flexibel in Abläufen, Qualität und Geschwindigkeit sowie im Service. Es ergeben sich speziell auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnittene Komponenten und wirtschaftliche Lösungen, die unseren Kunden Wettbewerbsvorteile in ihren jeweiligen Märkten sichern. 

Spalttöpfe

Spalttöpfe als Dichtungselement für Kreiselpumpen in der chemischen Industrie

Beam Position Monitor (BPM)

Positionsbestimmung des Strahls im Inneren des Beschleunigerrings mittels Beam Position Monitore (BPM)

Kickerkammer aus Aluminiumoxid

Kickerkammern aus Aluminiumoxid beeinflussen die angelegten Magnetfelder nicht und heizen sich durch diese...

Pumpenlaufräder

Laufräder für Kreiselpumpen aus F99,7 oder FZM eignen sich für Spezialpumpen unter extremen...

Verbundbauteile für Sauerstoffsensoren

Sauerstoffsonden aus DEGUSSIT FZY zeichnen sich durch eine schnelle Ansprechzeit bei konstantem Mess-Signal...

Isolator für Ionenquelle

Außendurchmesser: 580 mm

Durchführung mit ISO-KF Flansch

UHV-Vakuumkammer mit DN 160 CF Flansch

Hochspannungsbeschleuniger

Hochspannungsbeschleuniger mit mehrschichtiger Keramik-Metall-Lötung, Gesamtlotlänge: 27 m

Kickerkammer mit DN 160 CF Flansch

Keramisches Sonderisolierrohr

Sonderisolierrohr für physikalische Institute

Erfolgsgeschichten

Durchflussmessung im industriellen Umfeld

Mehr erfahren
×

Ihr Browser wird nicht unterstützt!


Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser: Opera, Safari oder Google Chrome.
Dankeschön!