Zurück

Elektrotechnik und Elektronik Medizintechnik
Röntgentechnik

Keramik für die Röntgentechnik

Röntgenanlagen mit funktionsrelevanten Elementen aus Oxidkeramik von Kyocera sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung in Verbindung mit einer intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit.  

Für die Röntgentechnik werden Materialien mit höchsten elektrischen Isolationseigenschaften und Formstabilität für die exakte Bilderzeugung benötigt, die auch nach vielen Jahren des Einsatzes exakte Ergebnisse liefern. Die geringen Ausgasraten und eine Löttechnik für die vakuumdichte Verbindung zum metallischen Aggregat sind Basis für bahnbrechende Entwicklungen von Keramikkomponenten für diese bedeutende Diagnosetechnologie. 

Wir bieten Komponenten mit großer elektrischer Durchschlagfestigkeit, die für eine präzise Bildgebung von entscheidender Bedeutung sind. Die gute Wärmeleitfähigkeit der Keramik von Kyocera ermöglicht die betriebsbedingt entstehende Wärme der Röntgen-Apparatur abzuleiten. Der Röntgenbildverstärker mit Bauteilen von Kyocera ist eines der herausragenden Beispiele einer erfolgreichen, langjährigen Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Er kommt heute weltweit in der Radiologie zum Einsatz. Zudem entstehen Großbauteile für marktführende Unternehmen, die wir hochvakuumdicht mit Metall verlöten.  

Homogenität der Keramik von Kyocera im Zusammenspiel mit ausgereifter Fertigungs- und Verbindungstechnik überzeugen in dieser anspruchsvollen Branche.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Keramische Produkte für die Röntgentechnik

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Produkte für Ihre Anwendung in der Röntgentechnik:

Bauteile aus Hochleistungskeramik für die Radiologie

Keramik-Metall-Verbundbauteile für die Röntgentechnik
×

Ihr Browser wird nicht unterstützt!


Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser: Opera, Safari oder Google Chrome.
Dankeschön!